klanginstallationen 2008

ute safrin

Ausstellung: U.A.L.
Klang- und Rauminstallationen
galerie futura Berlin


Die Installation wurde in den Räumen der galerie futura in zwei verschiedenen Versionen gezeigt.

Zur Vernissage waren an den Wänden Spiegel angebracht, die durch eine Verbindung mit Tieffrequenzlautsprechern leise Töne spielten und ab und zu vibrierten.
Der Klang wandert von einem Spiegel zum anderen. Freie Plastiken lagen auf einer Spiegelreihe in einem anderen Teil des Ausstellungsraumes.

Für die zweite Version, die zur Finissage zu hören und zu sehen war, wurden Klanginstallation und Plastiken zueinander in Beziehung gesetzt. Auf einer Reihe Spiegelreihe platzierte Plastiken spiegelten sich in den Spiegeln der Klanginstallation. 


Zu hören sind Fragmente des Violinspiels von Henriette Scheytt, deren Klänge neben elektronischen Klängen, Teil der Installation wurden, verändert durch die Resonanzwirkung des Materials Glas. Henriette Scheytt hat zur Vernissage und zum Künstlerinnengespräch zu den Klängen der Installation improvisiert.

Die Installation arbeitet mit Ton, sowohl dem, der in Form unsichtbarer Wellen unser Ohr anregt als auch in Form von sichtbarer Materie. In beiden Fällen geht es um Konglomerate, Ansammlungen, die teils zufällige teils gestaltete Form annehmen. Das verbindet die sonst so unterschiedlichen Medien.
www.alpha-nova-kulturwerkstatt.de
U.A.L.03 U.A.L.547
aktuell biografie klanginstallationen figürliche plastik freie plastik unterricht home